Heimatverein Düngstrup e.V.

   
23. April 2017 Region Brettorf

K640 brettorf4Kalle Scheele trifft sich am Sonntag, den 23.04.2017 mit 27 Wanderfreunden auf dem Parkplatz der Auszeit in Wildeshausen. Mit Fahrgemeinschaften geht es dann in die Bauernschaft Brettorf, welche zur Gemeinde Dötlingen gehört.

An der Gaststätte Mepro, wo der Start und der Abschluss der Wanderung sind wurden die Fahrzeuge abgestellt und die Wanderung konnte bei unbeständigem Wetter beginnen. Zuerst führt der Weg durch die Siedlung zum Lachmöwenschlatt, das seit 2005 mit seiner großen Lachmöwenkolonie als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Während Karl-Heinz Scheele über den Möwenschlatt berichtet, daß sich durch diverse Kiesaufschüttungen und Anpflanzungen die Möwen zurückgezogen haben, öffnete Petrus seine Wasserschleusen. Kalle führt die Gruppe nun durch Barel, wo er über das Bareler Moor, wo schon im 18. Jahrhundert Leichenteile aus der Römerzeit beim Torfstechen gefunden wurden, berichtet. Das Bareler Moor ist das größte unter einer Reihe von etwa 80 Kleinmooren und  misst eine Fläche von etwa 250 x 190 Metern und bildete eine flache, etwa 179 Zentimeter tiefe Mulde im anstehenden Sandboden. Die ältesten Moorschichten wurden pollenanalytisch auf das 7. Jahrtausend vor Christus datiert. Als letzte Etappe geht es zur Jagdhütte Birkenbusch. Zwischenzeitlich war aus Regenwetter schönstes Wanderwetter mit Sonnenschein geworden. Der Weg zur Jagdhütte war teilweise allerdings eine Abenteuerwanderung bei der auch ausgetrocknete Wasserläufe überquert werden mußten. Die Jagdhütte wurde 2006 von Sarah Conner mit ihrem damaligen Ehemann Marc Terenzi als fernsehtechnische Pause genutzt. Nachdem noch einige Anekdoten ausgetauscht waren, wurde die letzte Etappe der Wanderung, zurück zum Café, in Angriff genommen. Zur Kaffetafel kann Kalle noch drei weitere Wanderfreunde, die an der Wanderung nicht teilnehmen konnten, begrüßen. Hier wurde uns üppige Stückchen Kuchen oder sehr reichhaltige belegte Brote angeboten. Kalle und Volker hatten eine Genesungskarte für unseren Wanderfreund und Wanderführer Erich Picklapp vorbereitet, die von allen Anwesenden unterschrieben wurde. Kalle gab noch die nächste Wanderung mit Peter Hahn am 21. Mai 2017 bekannt. Nach der Stärkung wurde der Heimweg in Richtung Kreisstadt eingeschlagen.

K640 brettorf28K640 brettorf36

   
© Heimatverein Düngstrup