Heimatverein Düngstrup e.V.

   
18. Juni 2017 Bürgerpark

K640 buergerpark 221 Wanderer fanden sich am Sonntag am Bahnhof in Wildeshausen ein. Gegen 11.45 Uhr, der Zeitpunkt des Treffens, wurde man langsam nervös, da der Wanderführer nicht anwesend war.

Aus unerklärlichen Gründen hatte sich Volker Reißner verspätet und traf, sichtlich entnervt  5 Minuten vor Abfahrt des Zuges nach Bremen am Bahnhof ein. Da man im Zug nicht zusammen saß, verteilte der Wanderführer die Fahrkarten und einen Flyer über den Bürgerpark Bremen. Am Bremer Hauptbahnhofsausgang zur Bürgerweide/Stadthalle begrüßte Volker die Gesellschaft noch einmal  und erklärte in groben Zügen die bevorstehende Wanderung. Einige Wanderteilnehmer konnten an den Bratwurst- und Pizza/Bötchenbuden nicht vorbei gehen und nahmen noch schnell einen kleinen Imbiss ein. Vorbei an der ÖVB Arena (ehem. Stadthalle), wo noch schnell ein Gruppenfoto gemacht wurde, erreicht man den Eingang zum Bürgerpark am Holler See. Diesmal durchwanderten wir den ca. 140 ha Bürger- und Stadtwald an der westlichen Seite von Süd nach Nord. An den wichtigsten Brücken, Bänken, Gebäuden und Denkmäler erklärte Volker Reißner die besonderen Begebenheiten. Nachdem der Holler See hinter der Wandergesellschaft lag, verlief der Weg vorbei an Marcus Brunnen, Emma See, Emmabank, Melcherbrücke bis zum Tiergehege. Hier war man daran interessiert die vor einigen Tagen 14 neugeborenen kleinen Ferkelchen zusehen. Man hatte Glück!!  Alle lagen zusammen in der Nähe Ihrer Mutter. Vorbei an Bulthaupt Bank und Wiegand Brücke  verlief der Weg ein kurzes Stück am Torfkanal bis zum Stadtwald. Einen kurzen Abstecher zum Unisee wurde unternommen. Hier tummelten sich die Bremen mit Kind und Kegel am Strand und genossen das herrliche Sommerwetter. Es ging wieder zurück zum Stadtwald und kam vorbei am Aussichtsturm Stadtwaldsee. Nachdem der Stadtwald durchwandert war erreichte man die Waldbühne am nördlichen Punkt im  Bürgerpark wo eine längere Pause eingelegt wurde. Gern nahm man ein kühles oder heißes Getränk und einen kleinen Snack zu sich. Nach ca. 1 Stunde wurde nun der Bürgerpark auf der östlichen Seite von Nord nach Süd durchquert. Vorbei an der alten Meierei, wo ein besonders schöner Blick zum Bremer Dom bewundert werden konnte. Das Ende der Wanderung war wieder am Holler See mit einer riesigen Wasserfontäne, wo noch einmal ein letzter Blick auf das dortige Parkhotel  geworfen werden konnte. Nun waren es nur noch einige Meter bis zum Bahnhof, wo man die nächste Nordwestbahn nach Wildeshausen bestieg. Gegen 18.00 Uhr erreicht die Gruppe wieder die Kreisstadt. Nach einem kurzen Klönschnack verabschiedete man sich und machte sich mit vielen neuen Eindrücken auf den Heimweg.

K640 buergerpark 5K640 buergerpark 9

 

   
© Heimatverein Düngstrup