Winterwanderung 2018

K640 Winterwanderung 18 318. Februar 2018 Bei herrlichem Winterwanderwetter konnte Thomas Debbeler auf dem Parkplatz am Restaurant „Zur Rampe“ 34 interessierte Wanderinnen und Wanderer begrüßen. Nachdem die Wandergruppe über das heutige Programm informiert war, konnte die ca. 8 Kilometer lange Wanderung, mit einer Kaffeepause, beginnen.

Man startete in Nordwestliche Richtung, vorbei am Krandelbad, durch den Krandel in Richtung Fette Marsch. Unterwegs erklärte Thomas weitere interessante Gegebenheiten wie sich die Schaftrift und Kuhstraße, wiederum in der Fette- und Pagenmarsch, entwickelten. Jährlich werden auch alte Traditionen in dieser Region gepflegt. An der Autobahnbrücke über die Hunte war der Wendepunkt unserer heutigen Wanderung erreicht. Nun verlief der Weg auf dem Huntewanderweg wieder in Richtung Wildeshausen. Vor den Wanderern lagen nun die Pagen- und Bauernmarsch. Im sogenannten Wohnzimmer von Erika und Peter Hahn (Anm. es handelt sich um die beiden Ruhebänke, die vom Ehepaar Hahn vor einigen Jahren dort platziert wurden) gab uns Thomas Debbeler interessante Informationen über die in den vergangenen Jahren durchgeführte Hunte Renaturierung. Auch hatte man einen sehr schönen Blick zur Kuhböge, auf der gegenüberliegenden Seite der Hunte. Nachdem die Kläranlage, die Unterführung des Nordrings, die noch einige gefrorene Eisschollen beherbergte, passiert war verließen wir den Huntewanderweg und wanderten in Richtung Überquerung des Nordrings. Rechts von uns konnte man einen Huntealtarm bewundern, der auf Grund der Witterung zugefroren war. Nachdem wir die Fußgängerbrücke überquert hatten, liefen wir ein kurzes Stück durch einen Hohlweg und steigen den Hang hinauf, gingen durch einen Mischwald, vorbei an der Tennisanlage und erreichen „Die Mühle“ des Guts Altona. Hier waren bereits die Tische für die Wanderer vorbereitet. Nachdem alle Teilnehmer gesättigt waren machte sich die Gruppe wieder auf den Weg in Richtung Wildeshausen. Am Ausgangspunkt der Wanderung bedankte sich Volker Reißner, im Namen Aller, bei Thomas für die wirklich gelungene Wanderung bei schönem kalten Winterwetter.

K640 Winterwanderung 18 6 K640 Winterwanderung 18 17
K640 Winterwanderung 18 23  
   
© Heimatverein Düngstrup